RSS

Die Legende lebt – Nokia 6310

22 Okt

Hier nun der Nachfolger von meinem Nokia 7110. Es war sehr schwer für mich, einen Nachfolger für das Nokia 7110 zu finden.

 

Nokia 6310

 

Vorteile: Riesen  SMS-Speicher, gute Sprachwahl, lange Akku-Laufzeit

Nachteile: „Sanduhrsyndrom“ ; bei vollem Speicher

Da mein damaliger Handyvertrag besagte, das ich ein neues Handy bekomme, suchte ich mir bei meinem Mobilfunkanbieter das Nokia 6310 aus, welches mein bis dahin genutztes und heiß geliebtes Nokia 7110 in den (vorläufigen) Ruhestand  versetzte.

Design:
Das 6310 ist sehr flach allerdings auch  etwas groß geraten, wobei mich das nicht sonderlich stört, da ich mit  den „Mini-Handys“ nicht sehr viel anfangen kann (die genauen Maße sind  129 x 47 x 17 mm).

Das Design wirkt bei der sehr elegant, wohingegen es auch andere wesentlich unvorteilhaftere  Farbkombinationen gibt. Aber mit Handys ist es ja so wie im  richtigen Leben: Die Inneren Werte zählen

Empfang:
Die  Empfangsqualtiät möchte ich als sehr gut bezeichnen.

Der Akku reicht für mich als  Wenigtelefoniererabervielsmsschreiber 7 Tage, eine für mich mehr als  ausreichende Leistung

Speicher:
Der Speicher des 6310 ist  für mein Geschmack riesig. Im Telefonbuch ist Platz für 500 Eintröge,  wobei man bis zu 3 Rufnummern und einen Zusatztext pro Eintrag speichen  kann. Der Speicher für SMS, bzw Bildmitteilungen reicht für 150 SMS oder  50 Bildmitteilungen. Damit dürfte das 6310 auch für Businessanwendungen  ausreichend gerüstet sein.

Wo wir grad beim Speicher sind:  Neben 35 fest definierten Klingeltönen (von denen die meisten, gelinde  gesagt, sehr gewöhnungsbedürftig sind) ist noch Platz für 10 weitere,  die man sich aus dem Internet downloaden kann oder mit der beiligigenden  Software selber zusammenstellen kann.

Noch ein nettes Feature: Man kann  die Klingeltöne auch als Hinweis-Töne für SMS verwenden. Jeder kennt  wahrscheinlich die Situation: Man ist unterwegs und irgendwo hört man  den kassischen Nokia-SMS-Ton; zig Leute suchen nun in ihren Taschen, die  meisten davon vergebens :-). Mit dem individuellen Klingelton gehört das jetzt der Vergangeheit an

Natürlich  hat das Handy auch 4 verschiedene Spiele die man sich noch individuell konfigurieren

Ebenso selbstverständlich ist die Infrarotschnittstelle. Der  Datenaustausch mit anderen Handy’s funktioniert einwandfrei und   ohne robleme.

Zur Bluetooth-Unterstützung kann ich nicht viel  sagen, da ich außer dem Handy keine Geräte hatte mit denen ich  das hätte testen können. Was mich aber etwas fasziniert hat ist die  Bluetooth-Freisprecheinrichtung die von Nokia angeboten wird.  Dieses kleine kabellose Headset würde sowohl die Kabelbasierten  Freisprecheinrichtungen wie auch die teuren (und meist marken- bzw  typengebunden) Freisprecheinrichtungen im Auto überflüssig machen.  Vorraussetzung ist natürlich das das Gerät einwandfrei funktioniert, was  ich bis dato nicht bestätigen kann, da ich noch kein Exemplar in die  Hände bzw. Ohren bekommen habe.

Ein weiteres interessantes  Feature ist die Sprachaufzeichnung. Wie bei einem Diktiergerät kann das  gesprochene Wort aufgezeichnet werden. Insgesamt ist Platz für 3  Minuten, wobei beliebig viele Sequenzen aufgezeichnet werden können. Für  mich ist das eine sehr praktische Funktion, da man so immer einen  „Notizzettel“ dabei hat. Außerdem geht Sprechen natürlich wesentlich  einfacher und schneller als mühsam eine Information über die Tastatur  einzugeben.

Apropos Sprache: Natürlich hat das Handy eine  Sprachwahlfunktion, die sehr gut und zuverlässig funktioniert. Darüber  hinaus kann man auch diverse Einstellungen am Handy per Zuruf aktivieren  (Wechsel des Profils, Einschalten der Infrarotschnittstelle usw). Für  mich ein sehr angenehmes und praktisches Feature.

Unterschiede  zum 7110 :
Vorgänger meines 6310 war ein 7110. Im Vergleich zum 7110 hat das 6310 einige  Sachen die mich etwas stören. Will man z.b. sich dein Eingangsorder für  die SMS anschauen so erscheint mehrere Sekunden lang die Anzeige „;Ordner wird geöffnet!“ (also so ne Art „Nokia-Sanduhr“) bis man den  Ordner geöffnet hat, beim 7110 ging das gleiche Prozedere viel  schneller. Außerdem werden jetzt die verschickten SMS nicht automatisch  in den Ordner Ausgang gelegt sondern verbleiben im „Mitteilung  Schreiben“ Menü, so daß man die alte SMS erst löschen muss bevor man  eine neue schreiben kann . Auch der Navi-Roller des 7110 vermisse ich  sehr, da er nicht nur das navigieren erleichterte sondern man konnte mit  ihm per Druck auch einzelne Funktionen anwählen. Auch ist das Display  des 6310 deutlich kleiner und die Beleuchtung ist auch nicht ganz so  hell wie bei 7110. Die konnte man noch nachts nach ner Kneiptour  verwenden wenn man im Dunkeln das Schlüsselloch nicht gleich gefunden  hat. Dafür kann ich mit dem 6310 jetzt Bildmitteilungen empfangen, was  beim 7110 überhaupt nicht ging obwohl das seinerzeit schon Stand der  Nokia-Technik war .

Fazit:
Für mich bietet das 6310 fast  alles was ich von einem Handy erwarten kann, ich kann es daher jedem  empfehlen. Auf Schnickschnack wie etwa die MMS, polyphone Klingeltöne  oder Kamerafunktionen muss man aber verzichten wobei mir das allerdings  nicht sehr schwer fehlt da ich persönlich die genannten Features eher  als Spielerei, denn als notwendige Ausstattung empfinde.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 22, 2009 in Nokia

 

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: