RSS

LG G3 s – im Test

13 Nov

Hey Freunde,

sicher wartet Ihr schon auf diesen Bericht. Habe ihn ja gestern bereits angekündigt. Mein Dank geht wieder an LG-One für die Bereitstellung des Handys.

Es geht um das LG G3s – welches die kompakte Version den LG G3 ist – und es handelt sich um das neue Flagschiff von LG. Aber dieses LG G3s ist keine abgespeckte Version, sondern es brilliert mit seiner Eigenständigkeit. Es begeisterte mich von ersten Tag an und ich glaube, ich hab meinen neuen Favoriten im Android-Bereich gefunden (zu mindestens so lange, bis ich ein Neues gefunden habe).

Aber nun erst einmal eins nach dem Anderen. Ihr seid sicher gespannt, was ich Euch berichten will. Hier erst mal ein paar Bilder zum Auspacken und zum Inhalt des Paketes:

Auf dem Foto seht ihr, was in dem tollen Paket alles dabei ist. Neben dem Wichtigstens, das LG G3s ist natürlich der Akku dabei und das USB-Ladegerät mit Netzadapter. Dazu, was in der Klasse schon nicht mehr üblich – aber ich wäre froh, wenn es so bleiben würde, die Kopfhörer oder wie in diesem Fall das Headset. Ich habe es getestet und der Klang ist super. Auch das Mikro ist klasse, denn ich war sogar bei Wind gut zu verstehen – Wo bei einigen Anderen Headsets nur rauschen zu hören ist. Also, mit diesem Paket seit ihr gut ausgerüstet – was in der Preisklasse auch so sein sollte, denn mit diesem Kompaktgerät seid ihr schon im mittleren Segment der Smartphone angesiedelt. (UVP: 419,-€ – wird aber schon preiswerter angeboten).

Jetzt kommen wir zum ersten Einschalten. Es war ja immer ein Erlebnis, wenn man ein Handy zum ersten Mal anschalten kann und man sieht die Farben und brillanten Bilder die gezeigt werden. Die Grundeinstellungen sind wie bei jedem Smartphone dieselben. Man muss sich halt nur einmal durchwuseln. Dann sieht man das Startmenü im vollen Farben! Schaut selbst:

Auch hier seht Ihr wieder, wie beim kleinen Bruder dem LG L Fino, das die Einschalttaste auf der Rückseite angebracht ist. Auch der Kippschalter ist dort zu finden, das Ganze ist für mich, und sicher für den Ein oder Anderen von Euch auch, gewöhnungsbedürftig. Aber die Verarbeitung ist um Welten besser als beim L Fino. Die Farben des Sperrbildschirms haben mich dann überzeugt. Dieses G3s ist einfach mal super und ich bin wirklich gespannt, wie das sein wird, wenn ich das G3 in den Händen halten. Das Display ist einfach einzigartig. Aber schaut es euch selbst an, wenn ihr könnt.

Jetzt schauen wir uns die Startbildschirme an und das Menü. Die Startbildschirme sind in diesem Fall nur 2 – hab allerdings in der Kürze der Zeit nicht getestet, ob man mehr anlegen kann, aber ich gehe einfach davon aus, denn dieses Feature macht einfach Sinn.

Die wichtigsten Apps sind auch hier wieder vorinstalliert, das ist aber auch Standard von Android. Es ist hier auch die 4.4.2 Version von Android drauf und auch hier beeindrucken die Farben. Das Display ist gut druckempfindlich, man kann es also gut bedienen und bekommt auch schnell ein Gefühlfür das Handy. es liegt gut in der Hand und am Ende will man es nicht mehr hergeben.

Hier nun die Einstellungsmöglichkeiten, die ähnlich dem vom LG L Fino sind. Also, da macht LG dann doch kaum Unterschiede. Das Android ist also bei allen irgendwie gleich. Was ich allerdings hier wichtig finde – DIESES G3s ist LTE tauglich, das würde sicher einige interessieren. Was vielleicht den ein oder anderen interessieren könnte, eine LED für die Nachrichten ist vorhanden – gerade für diejenigen unter euch, die Whatsapp nutzen oder ähnliches und nur die visuelle Benachrichtigung eingestellt haben.

Jetzt komme ich zu den wichtigsten Daten, die werden sicher den Einen oder schon brennend interessieren:

 

Das LG G3s ist ein 5 Zoll Smartphone und besitzt eine 8 GB internen Speicher und einen 1,2 GHz Snapdragon 400 Quad Core Prozessor. Es besitzt einen leistungsstarken Li-Ion Akku (2540 mAh). Dazu kommen 1 GB Arbeitsspeicher und der interne Speicher ist mit einer SD-Karte erweiterbar. Es besitzt 2 Kameras, die Hauptkamera hinten hat 8 MegaPixel und die Frontkamera – für Videochat und Selfies hat 1,3 MegaPixel.

Alles in Allem, bestens ausgestattet und alles gut abgestimmt!

 

Ich habe dann noch einen Test gemacht mit der Kamera – vielleicht ist es auf dem Foto hier etwas ersichtlich, wie schaft die Kamera ist. Ich finde, die Farben werden nicht verfälscht und kommen klar rüber.

 

Hier hatte ich auf dem LG G3s die Kamera-App gestartet und die Verpackung des Handys fotografieren wollen. Das Foto hab ich dann mit meiner Kamere gemacht. Wie ich finde, sind alle Farben super und Ihr sehr, es gibt in der App viele Möglichkeiten Einstellungen vorzunehmen.

So, ich bin nun am Ende von meinem 14 tägigem Test angekommen. Da von Euch keine Fragen kamen, gehe ich davon aus, das ich alles hier in meinem Test euch gezeigt habe. Mit diesem LG G3s macht Ihr alles Richtig, wenn ihr ein High-End-Smartphone sucht. Der Preis ist der Leistung angemessen.

Ich wünsche jedem viel Spaß mit seinem LG G3s.

Bleibt weiter neugierig, was es als nächstes hier in meinem Blog zu berichten gibt.

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - November 13, 2014 in LG G3 S

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “LG G3 s – im Test

  1. Frozen´s Corner

    November 18, 2014 at 2:24 pm

    Das ist ein sehr informativer Bericht. Ich hatte vor Jahren schon einmal ein LG Smartphone…also eins, welches in den Startlöchern stand aber diese hier reizen mich wieder sehr. 🙂

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: