RSS

Archiv der Kategorie: Galaxy

Samsung Galaxy Tab 3 8.0 LTE – Telekom Musik

Hey Leute,

ich glaube es nicht, da bin ich im Urlaub und traue meinen Augen kaum, als ich zurück kam.

GEWONNEN – ein Samsung Galaxy Tab 3 8.0 LTE

Nun musste ich erst einmal schauen, wo hab ich das denn gewonnen, denn bisher hatte ich immer im Facebook gewonnen – aber dieses Mal war es im Twitter – Boah, dort hatte ich mit den Gewinnspielen angefangen – und jetzt hat es mal wieder geklappt und dann völlig überraschend. So ein Tablett ist echt was Feines, denn man hat bei diesem die Möglichkeit nicht nur über Wlan ins Web zu gehen, sondern wirklich auch unterwegs. Man braucht nur eine Sim-Karte hineinzustecken und schon geht es los. Mit genügend Datenvolumen kann man an den schönsten Plätzen online sein und mit Freunden kommunizieren.

So, jetzt werdet Ihr sicher fragen, wo hab ich denn das gute Stück gewonnen?! Bei Telekom Musik

Telekom Musik - Twitter

Dort gab es im Juli ein Gewinnspiel, welches man anklicken musste – es war Twitter-Einfach.

 

Für alle, die nicht wissen, was Twitter ist, hier eine kurze Erläuterung.

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst, wo man seine Nachrichten in die Welt hinaus schicken kann. Man hat „stolze“ 140 Zeichen zur Verfügung und die kann man voll und ganz nutzen. Man selbst kann auch Nachrichten der Anderen lesen oder auch nicht. Genau wie im Facebook, kann man doch Nachrichten „teilen“ – hier heißt es Re-Tweeten oder „liken“ – hier nennt sich das Faven. Sogar A-Z Promis kann man folgen (so nennt es sich im Twitter, wenn man diese Nachrichten lesen möchte) Es ist jedem selbst überlassen, wem er folgt und wem nicht, denn was mich nicht interessiert, das muss ich nicht lesen.

So, jetzt zu dem Galaxy Tab 3 – Ich bin sehr begeistert von dem Teil und habe es auch schon viel genutzt. Ein paar Daten für den, den es interessiert. Alle Anderen dürfen es auch lesen, denn ich finde es echt lohnenswert.

Display: 8″ Touch Auflösung: 1280 x 800
Prozessor: Samsung Exynos 4 4212 / 1.5 GHz Grafikkarte: ARM Mali-400 MP4
Festplatte 16 GB RAM: 1,5 GB
Plattform: Android 4.2
Akkulaufzeit: wird noch getestet Gewicht: 0.31 kg
B x H x T: 20.98 cm x 12.38 cm x 0.74 cm Farbe: weiß

Also, es ist schon okay von der Größer her, denn es ist so ein Zwischending zwischen den sonst üblichen 7″ und 10″ Geräten. Ich bin echt zufrieden und nutze es gern und einfach täglich. Vor allem unterwegs ist es einfach mal bequemer als ein 5″ Smartphone, weil 3 “ schon eine Menge sind, die man mehr zur Verfügung hat.

An dieser Stelle möchte ich Telekom Musik noch einmal meinen Dank aussprechen, Ihr habt mir eine super große Freude gemacht und ich werde es sicher reichlich nutzen und sicher auch eine Menge Musik darauf hören.

In diesem Sinne, Ihr dürft neugierig bleiben, was es als Nächstes hier zu lesen gibt.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - August 20, 2014 in Tab 3 8.0 LTE

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Samsung Galaxy – Kamera/Video-Test

Nun geht es also um den Test der Kamera am Samsung Galaxy i7500 – welches ich testen darf, im Auftrag von flexiblesbuero und O2-Business.

Ich habe diesen Test gewagt. Als erstes noch ein paar Einstellungen und dann geht es auch schon los.

5-Megapixel Digitalkamera

Das Samsung Galaxy bietet, dank seiner 5-Megapixel-Digitalkamera  mit Autofokus, neben der Möglichkeit zur Aufnahme von Fotos, auch eine  Filmfunktion. Glücklicherweise gibt es auch eine in die Hardware  integrierte Kamerataste, dadurch wird das Fotograferen etwas bequemer.  Abgesehen von der Kamerataste, kann man auch einfach den Touchscreen  verwenden. Die Kameraanwendung kann gestartet werden, indem man im Menü die Kamerafunktion auswählt. Beim Starten bleibt das Display einen Moment lang schwarz,  dadurch entsteht eine Verzögerung von ungefähr 3 Sekunden, bevor man  fotografieren kann.

Kamera

Samsung Galaxy Kameraeinstellungen

Im Allgemeinen ist die Digitalkamerafunktion recht gut, die Kamera  ist nicht besonders schnell beim Starten und beim Festhalten von Fotos, aber wenn das Foto auf dem Display erscheint, sieht die Fotoqualität  letztlich gut aus. Wenn man sie sich später auf dem Computer wieder  anschaut, ist die Qualität der Fotos brauchbar. Sie ist nicht schlecht, könnte aber besser sein. Die Farben sind etwas weniger kräftig, als man   sie zunächst auf dem Handy zu sehen bekommt und wenn die  Lichtverhältnisse beim Fotografieren nur mäßig waren, ist Rauschen  deutlicher sichtbar. Der Blitz sorgt immerhin dafür, dass man in  Situationen mit weniger Licht trotzdem noch vorzeigbare Fotos machen  kann. Man sollte allerdings den geringen effektiven Bereich des kleinen Blitzes berücksichtigen.

Allerdings bringt die Kamera draussen bessere Fotoqualität als in geschlossenen Räumen. Hier ein Beispiel:

Ohne Licht
mit Licht

Vergleich der Foto’s

Man sieht hier deutlich, wie sich zusätzliches Licht auswirkt. Ich habe bei dem linken Bild kein Licht angemacht und nur im Innenbereich ein Foto zu machen. Das Ergebnis ist deutlich. Man kann sehr schwer erkennen, um was es sich handelt. Im rechten Bild, nach dem Einschalten einer Lampe, sieht man deutlich, was das Bild sagen will.

Fotoqualität des Samsung i7500

Nach dem Starten der Digitalkamera-Anwendung wird das gesamte  Display als Sucher verwendet, gleichzeitig sieht man eine kleine  Wiedergabe des zuletzt aufgenommenen Fotos und des Auslöseknopfs. Das  Fokussieren dauert zwar einen Augenblick, aber dafür sieht man das auch an den Ergebnissen. Auf dem klaren AMOLED-Display wirken die Fotos sehr   schön. Sowohl aus der Nähe als auch aus der Entfernung kann fotografiert  werden, ohne die Einstellungen anpassen zu müssen, der Autofokus wählt  automatisch die besten Einstellungen aus. Abgesehen davon, dass diese  Einstellungen fehlen, bemerkt man schnell, dass man auch ansonsten  nichts einstellen kann. Die einzigen Dinge, die man auswählen kann, sind  die Ergänzung von Positionsdaten zu den Fotos (Geotagging) und die  Blitzeinstellungen. Wenngleich Samsung normalerweise umfassende  Kameraanwendungen bietet, fällt das beim Samsung Galaxy ein wenig mager  aus.

Es gibt jetzt aber noch im Android – Market™ verschiedene App’s, die man für die Kamera nutzen kann. Ich nutze sehr gern das FxCamera-App. Hier habe ich verschiedene Möglichkeiten.

  • ToyCam – Toy Camera Emulator
  • Polandroid – Art Polaroid-Bilder
  • Fisheye – Runde Bilder
  • Symmetri-Cam – Symetrische Bilder
  • Warhol – Warholizer Bilder

Ich habe hier mal die SymmetriCam getestet und zeige Euch hier das Ergebnis.

SymmetriCam

Man kann dadurch ganz nette Dinge machen und auch für Verwirrungen sorgen, weil man braucht ja nur einen Klick für dieses Bild. Versucht es doch selbst mal.

Videofunktion

Nun geht es ans Video machen.

In der Grundinstallation bringt das Galaxy ein App mit für die Videofunktion. Aber auch dafür gibt es jede Menge im Market™ zu finden, für jemanden, der das Besondere sucht. Denn was das Kamera-App nicht kann, welches im Lieferumfang dabei ist – Zoomen. Ein sehr großes Manko, wie ich finde. Man sieht es auch in meinem Beispiel sehr deutlich, das man nicht wirklich in der Ferne viel erkennen kann.Man braucht wenige Vorkenntnisse um mit dem Smartphone Videos zu erstellen, wenn man mit der Qualtität zufrieden ist.

Wie Ihr seht, der Rasen ist grün und die Laufbahn blau, so wie sie auch wirklich ist. Die Farben sind also sehr gut. Was fehlt ist der Zoom. Schau Dich im Market™ ruhig mal um und Du wirst mit sicherheit fündig werden. Ich werde das auch tun, vor dem nächsten Video-Drehtag. 🙂

Fazit

Mein Fazit zum Kamera/Video-Test lautet.

Für Schnappschüsse von Party’s ist sie weniger geeignet, es sei denn, sie findet (ist ja Sommer) im Freien statt. Ziemlich träge ist die Kamera beim Einschalten und auch sonst, sehr Akku-lastig. Beim Thema Video, so würde ich sagen, um mal schnell was festzuhalten ist sie super – Um allerdings ein Profi-Video zu drehen, wäre wohl auch eine Profi-Cam angebracht.

Aber für eine Smartphone-Cam hat sie für mich den Test bestanden. Ich werde sie auf jeden Fall weiterhin nutzen um nette Videos und Bilder zu machen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Mai 19, 2010 in Galaxy, Samsung

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Samsung Galaxy i7500 – was kommen wird

Heute mache ich nur einen kurzen Eintrag, um Euch zu sagen, was ich als nächstes Testen möchte. Wir kommen ja nun dem Ende des Test’s sehr nahe. Wie ich gestern von O2Business und Flexibles Buero erfahren habe, endet unsere Testphase am 30.4. – was sehr bald ist. Aber ich habe schon noch einiges vor um das Samsung Galaxy i7500 auf Herz und Nieren zu testen.

Akku und das System selbst habe ich nun getestet. Da der Zeitraum des Test’s sich nun leider mit großen Schritten dem Ende näher. Möchte ich nun am Wochenende die Kamera genaustens testen. Ich werde auch mal ein neues App testen, weil die Standardsoftware der Kamera keinen Zoom beinhaltet, habe ich mir zum testen einige andere App’s geladen um die Kamera zu testen. Denn wenn man schon eine 5MPixel Kamera hat, sollte sie schon Zoom haben. Ich werde natürlich auch versuchen die Videofunktion zu testen. Wo ich allerdings noch ein geeignetes App suche, mir aber sicher bin, das ich eines bis Samstag gefunden habe.

Ich werde also am kommenden Wochenende die Kamera draußen testen. Zimmeraufnahmen habe ich schon getestet, da ist die Kamera leider sehr anfällig, was die Farben betrifft.

Also seit gespannt auf das, was nächste Woche hier zu lesen ist. Ich werde vielleicht Euch auch ein Video einstellen, wenn es gut geworden ist.

Auf ein Handy- und Kamera- intensives Wochenende 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - April 22, 2010 in Galaxy, Samsung

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Samsung Galaxy i7500 – Langzeittest

Es kann losgehen

Jetzt ist nun 3 Wochen vergangen. 3 Wochen Zeit um das Samsung Galaxy i7500 zu testen. Ich habe mir die Zeit genommen und auch gegeben um jetzt die ersten Auswertungen zu machen.

Das Erste war das Auspacken des Handy’s. Es kamen folgende Teile zum Vorschein:

Samsung Galaxy i7500
Akku – Li-ion Polymer mit 1500 mAh
Stereo – Headset
USB – Datenkabel
Handbuch
PC – Software

Alles war original verpackt. Zuerst kam der Akku ins Handy. Leider war keine Speicherkarte dabei, obwohl sie angekündigt wurde.
Also kam die SIM – Karte an ihre Stelle und dann…

Stecker in die Steckdose und Laden, damit der Test endlich beginnen konnte.

Informationen zum Gerät

Systemeigenschaften

  • Prozessor: Qualcomm MSM7200A, 528 MHz
  • Speicher: 8GB dynamischer Speicher
  • Betriebssystem: Android

Display

  • Typ: Amoled – Farbdisplay (Touchscreen)
  • Größe: 3,2 Zoll
  • Auflösung: 320×480 Pixel
  • 16 Mio. Farben

Extras

  • integrierte Lautsprecher: ja
  • Kopfhöreranschluß: ja (3,5mm Klinke – handelsübliche Kopfhörer sind möglich)
  • integriertes Mikrofon: ja
  • integrierte Kamera:   5 Megapixel, Autofocus, eingebauter Blitz, Videoaufzeichnung

Größe und Gewicht

  • Größe (HxBxT) in mm: 115x56x11,9
  • Gewicht: 114g

Konnektivität

  • Bluetooth: ja (vier, 2.0)
  • WLAN: ja (IEEE 802.11g, 54Mbit/s)
  • GSM: ja
  • GPRS: ja
  • UMTS: ja
  • HSDPA: ja
  • GPS: ja

Diesen Zustand, wie ihr ihn auf diesem Bild seht, werdet Ihr leider sehr oft sehen.

Der Akku hält nicht mal einen Tag, wenn man das Handy aktiv benutzt. Dieses stellt für mich ein sehr großes Problem dar.

Wenn man beruflich damit unterwegs ist und kein Ladegerät dabei hat, ist man verloren.Für diesen Fall sollte man also immer ein Zweithandy zur Hand haben.

Das beeindruckende Samsung Galaxy i7500 basiert auf dem Android ™ – Betriebssystem und beinhaltet alle attraktiven Google™ Services, die frei genutzt werden können. Google Mail ™, Google™-Suche, YouTube™ und der Android Market™ in Kombination mit schnellem WLAN und HSDPA sorgenfür unbegrenzten mobilen Internetgenuss. Farbecht und Kristallscharf werden die Inhalte auf dem brillanten AMOLED – Display dargestellt. Die integrierte Digitalkamera hält beeindruckende Momente mit 5 Megapixeln fest und speichert diese auf dem integrierten 8 GB großen Speicher.

Farbdisplay

Einfach ein brillantes Farbdisplay! Videos und Fotos wirken dabei durch die Abstufung des Farbspektrums in mehr als 16 Millionen Nuancen fast schon lebensecht. Display und Grafikchips, die diese Anzahl an Farben nicht nur darstellen, sondern auch berechnen können, bieten kontinuierliche Farbverläufe und eine natürliche Darstellung.

Touchscreen mit VibeTonz™ – Effekten

Touchscreens – berührungsempfindliche Displays – haben ihre schönen Seiten:

Das Gerätedesign sticht immer heraus, und man ist nicht auf die Geometrie physikalisch vorhandener Tasten festgelegt.

Vielen fehlt aber beim schnellen Bedienen einfach die mechanische Bedienung, die beim Auslösen einer Taste erfolgt.

Mit VibeTonz™ vereinfacht sich die Bedienung eines Touchscreens nochmals, denn das Telefon reagiert mit einer leichten Vibration und meldet somit, dass es die Berührung als Befehlt erkannt und ausführt.

E-Mail-Funktion

Mit der E-Mail-Funktion bleibt man auch auf Dienstreisen oder im Urlaub immer auf dem Laufenden. E-Mails  können abgerufen, gelesen, bearbeitet und verschickt werden.

MP3-Player

Mit dem integrierten MP3-Player ist die Lieblingsmusik immer dabei. Der zusätzliche Musik Player kann getrost zu Hause bleiben. Dank umfangreicher Musikfunktionen und ausreichend Speichermöglichkeiten steht dem mobilen Musikgenuss nichts mehr im Wege.

Ein Kniff zum Datentausch via USB

Schwierigkeiten gibt es, wenn der Nutzer Daten vom internen Speicher via USB auf den Rechner schicken will. Nur wenn er die dünne Status-Leiste am oberen Displayrand nach unten zieht und dann auch „USB aktivieren“ klickt, wird das Mobiltelefon als externes Laufwerk am PC sichtbar.

FAZIT:

Das Samsung Galaxy i7500 hat drei Stärken:

  1. einen recht großen, hellen und schnell reagierenden Touchscreen,
  2. eine gute Handykamera
  3. das Betreibssystem Android ™, das den Download praktischer Software erlaubt.Damit lässt sich das Manko ausgleichen, das nur wenige Programme ab Werk vorinstalliert sind.

Dass der Akku schnell wieder an die Steckdose muss, ist ein Problem, mit dem auch alle anderen üppigen ausgestatteten Smartphones zu kämpfen haben – egal ob sie mit Android™, Symbian™ oder Windows Mobile™ arbeiten.

Das war es nun mit der ersten Auswertung meines Test’s. Ich werde Euch aber weiterhin auf dem Laufenden halten, wie es in meinem Text weitergeht.

Bis zum nächsten Mal!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - April 20, 2010 in Galaxy, Samsung

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Wenn der Postmann 2-mal klingelt…

… dann hat er sicher ein Paket  für mich. Die lange Zeit des Wartens hatte nun endlich ein Ende. Mein Samsung Galaxy i7500 kam endlich bei mir an.

Die Freude war groß und ich versuchte ruhig zu bleiben, denn in der Ruhe liegt die Kraft – aber dann….

… ja dann ging es irgendwie trotzdem ganz schnell – Paket auf, Karton und O2-Brief raus (wo die Handykarte drin steckte) – Also auf dem Karton sah das Handy schon ganz gut aus – was ich aber nach dem aufmachen des Kartons noch bestätigen konnte. Ich hielt dann also zum ersten Mal das Samsung Galaxy in meiner Hand und der erste Eindruck: „boah – ist das Display groß“

Da ich ja nur mein Blackberry als Vergleich habe, war ich erstaunt über die Größe des Display’s. Von der Größe nahm es sich allerdings nicht viel zum Blackberry. Was mir in dem Zusammenhang aber auffiel, das Samsung Galaxy war eindeutig schwerer wie das Blackberry.

Der nächste Schritt war dann – Akku rein und Handykarte aktivieren. Das ging ganz einfach und ich freute mich, als ich das Handy dann gestartet hatte, das das erste Starten recht schnell ging. Das ist schon mal ein großer Vorteil gegenüber dem Blackberry und meinem Nokia-Handy. Bei Beiden dauert das um einiges länger.

Dann war der Anfang also geschafft. Der nächste Schritt war dann. Was geht denn alles? Ich richtet mein WLAN ein und schaute wie schnell es ging mit dem Handy im Internet zu surfen. Ich versuchte Beide Schienen – Internet per WLAN und Internet per O2. Also in der Geschindigkeit nahmen sich Beide nichts.

Wie es nun mit mir und dem Samsung weitergeht, das erzähle ich Euch in den nächsten Tagen. Bis jetzt macht es aber einen positiven Eindruck.


 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 29, 2010 in Galaxy, Samsung

 

Schlagwörter: , , , , ,

Demnächst in diesem Blog

Hey Leute,

ich glaub es noch nicht, aber heute bekam ich eine Mail vom flexiblesbuero.com – ich darf dieses Business-Handy testen. Ein nagelneues Samsung Galaxy i7500 – Ich bin heute total happy und warte schon sehr darauf, dieses geniale Handy in den Händen halten zu können.

Auf dieser Seite könnt Ihr meine Erfahrungen dann lesen und Ihr könnt sicher sein, das ich es auf Herz und Nieren testen werde.
Auf geht’s Testen wir das Samsung Galaxy i7500.

 

Samsung-Galaxy-I7500
Samsung-Galaxy-I7500

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 22, 2010 in Galaxy, Samsung

 

Schlagwörter: , , ,