RSS

Schlagwort-Archive: Philips

Weiter geht der Test – Philips Easy Cappuccino

Hey Freunde,

Sicherlich wartet der Eine oder Andere auf den Test von meinem Kaffeeautomaten, den ich für Kjero testen darf. Es ist so toll, wenn man den Kaffee mit frischgerösten Bohnen und gleich frisch gebrüht bekommt. Glaubt mir, das ist wie ein bisschen Urlaub daheim.

WP_20160705_002Da steht er nun und wartet nur darauf, meinen Kaffee brühen zu dürfen. So einfach und easy, wie es der Name schon sagt. Und Du drückst nur auf eine Taste und die Maschine mahlt die Bohnen, die es für diesen Kaffee braucht und brüht sie Dir dann frisch auf. Du riechst schon beim Brühvorgang dieses tolle Aroma der frisch gemahlenen Bohnen und freust Dich tierisch.

WP_20160705_004Schon beim normalen Kaffee ist die Crema herrlich. Du hast nach dem ersten Schluck gleich einen Kaffee-Bart und musst grinsen, denn der Kaffee schmeckt total lecker. Man kann ja mit Hilfe der Aroma Taste auch einstellen, wenn man einfach mal einen stärkeren Kaffee braucht und dann werden mehr Bohnen gemahlen und man hat kräftigeres Aroma. Genauso kann man mit Hilfe der Memory-Funktion die Menge des Kaffees genau festlegen. Das finde ich sehr spannend, denn ich habe meistens etwas größere Tassen und da sollte dann das Volumen auch stimmen.

Meinen ersten Cappuccino habe ich in meiner Kuschelecke genossen, der war sowas von lecker – Die Milch war gut und warm und der Milchschaum – Freunde, der war sowas von lecker – Wenn ich könnte, würde ich Euch hier den Milchschaum zu kosten durchschieben.

20160711_131407.jpg.pagespeed.ce.14M8ltJziiNa, sieht der nicht lecker aus. Der Milchschaum ist wirklich so cremig, wie er auf dem Foto aussieht und damit kann man sich soooo herrlich in die Ecke verziehen. Nun kann man mit der Memory-Funktion auch spielen und kann auch einen Latte Macchiato mit etwas Übung zaubern. Da fehlt es dann an nichts mehr.

Dieser Automat ist einfach perfekt für mich und ich fühle mich sehr wohl. Einen ganz großen Dank schicke ich an Kjero, das ich bei diesem Test dabei sein darf und berichten kann.

Wer jetzt also Lust hat, auch mal so einen Test zu machen, der sollte nicht lange warten. KJERO hat immer wieder Tests parat und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz. Es ist also für jeden mal ein toller Test dabei – Darum melde Dich doch gleich an.

kjero

Also Freunde – Nicht lange warten – Unsere Zukunft startet JETZT!!!!

warten

Bis bald – Euer Keksi

 

Schlagwörter: , , , , ,

Philips Easy Cappuccino Test

Hey Freunde,

Ja, ihr lest richtig. Ich habe es geschafft und darf bei kjero.com diesen Kaffeeautomaten testen.

20160303_Philips_3000_Easy_Cappuccino_HD8829_01_frei2

Was macht Philips Easy Cappuccino so besonders?

Der kompakte Kaffeevollautomat besticht nicht nur durch sein zeitloses Design, sondern vor allem durch seine einfache Handhabung. Das bietet Dir die Philips Easy Cappuccino:

  • Cremigen Cappuccino auf Knopfdruck dank integriertem Milchaufschäumer.
  • Kaffeeintensität nach Geschmack dank einstellbarer Kaffeestärke mit Aroma plus Funktion.
  • Langlebiges Scheibenmahlwerk aus 100% Keramik für gleichbleibende Leistung und natürlichen Geschmack, mit einstellbarem Mahlgrad.
  • Großen 1,8 l Wassertank, vor Licht geschützt.
  • 250 g Bohnenbehälter.

Ich bin so gespannt auf diesen Test und kann das Paket nur herbeisehnen. Bestellt ist es – direkt bei Philips und nun muss UPS nur noch klingeln an der Türe.

Ein Schuss Espresso, heiße Milch und herrlich cremiger Milchschaum: Cappuccino ist ein echter Dauerbrenner und gleich nach Filterkaffee die beliebteste Kaffeespezialität der Republik. Dabei sind jedoch die persönlichen Vorlieben – wie die Stärke des Kaffees – von Genießer zu Genießer oder je nach Stimmung unterschiedlich.

Die Easy Cappuccino 3000 Serie – kompakt und vielfältig auf Knopfdruck

Die Easy Cappuccino 3000 bietet große Kapazität in kompaktem Design und ist spielend leicht zu bedienen. Einfach eine Tasse unter den individuell verstellbaren Kaffeeauslauf stellen, eine der Tasten für Espresso, Kaffee oder Cappuccino drücken, einige Sekunden warten und schon kann der Genuss beginnen. Auf Wunsch werden auch zwei Tassen gleichzeitig zubereitet. Eigene Vorlieben, wie die Tassenfüllmenge, können per Memo-Funktion gespeichert werden. Darf es auch mal ein stärkerer Kaffee sein? Mit der Aroma Plus-Funktion ein Unterfangen von wenigen Sekunden: Einfach die Aroma Plus-Taste drücken und die Maschine erhöht automatisch die Menge des gemahlenen Kaffees. Die externe Milchkaraffe ist spülmaschinenfest, besonders einfach zu reinigen und aufzubewahren, zum Beispiel im Kühlschrank. Milchrückstände können mit der gründlichen Milk-Clean-Funktion per Tastendruck leicht entfernt werden. Der Kaffeebohnenbehälter hat ein Fassungsvermögen von 250 Gramm und im Wassertank findet sich Platz für 1,8 Liter.

easy-cappuccino-1-300x200.jpg.pagespeed.ce.ohHj6uiHCueasy-cappuccino-use-300x200.jpg.pagespeed.ce.w3I1jVu0aTeasy-cappucino-in-useage-300x200.jpg.pagespeed.ce.I8RkuxIH85

 

 

 

 

Hochwertige Komponenten für exzellenten Geschmack

Kaffeebohnen besitzen über 800 verschiedene Aromastoffe. Damit sie sich optimal entfalten, ist die Easy Cappuccino 3000 mit einem hochwertigen Scheibenmahlwerk aus 100 Prozent Keramik ausgestattet. Keramik schützt die Bohnen vor Überhitzung, stellt perfektes Mahlen, eine dauerhafte Leistung sowie einen geräuscharmen Betrieb sicher. Darüber hinaus lassen sich die Mahleinstellungen in fünf Stufen regulieren: Von der feinsten für einen vollmundigen Espresso bis zur gröbsten für einen leichteren Kaffee. Der schnell aufheizende Durchlauferhitzer macht lauwarmen Kaffee obsolet und sorgt in kürzester Zeit für die heiße Lieblingsvariation. Und für beste Hygiene ist auch gesorgt dank automatischem Reinigungszyklus und Entkalkungsprogramm. Alle abnehmbaren Teile wie die Brühgruppe, der Wasserbehälter oder die Milchkaraffe sind leicht unter fließendem Wasser zu reinigen.

Wenn Du auch mal so einen Test oder einen ähnlichen machen möchtest, dann melde Dich doch gleich hier an.

kjero

In diesem Sinne, ihr dürft neugierig bleiben!

Bis bald – Euer Keksi

 

Schlagwörter: , , , , ,

Der neue Philips Luftwäscher – Atme den Unterschied!

Hey Freunde,

Da unsere Familie – vor allem im Winter – oft Probleme mit trockenen Augen und den Schleimhäuten hat, habe ich mich für den Produkttest des Philips Luftwäscher bei Konsumgöttinnen gemeldet. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

20151201_105052

Nach dem Auspacken ging es los mit dem zusammenbauen. Die Bedienungsanleitung ist dabei eine gute Hilfe. Damit geht es ruck zuck und in nur wenigen Minuten ist das Gerät einsatzbereit. Man muss nur den mitgelieferten HEPA-Filter und den Luftbefeuchtungsfilter einbauen sowie in den Wasserbehälter an der Seite Leitungswasser einfüllen.

20151201_105201

HEPA-Filter

Luftbefeuchtungsfilter

Luftbefeuchtungsfilter

Wasserbehälter

Wasserbehälter

Unser Wohnzimmer mit angrenzender Küche ist ca. 30 qm groß. Da sehr oft die Türen zu Kinderzimmer und Schlafzimmer offenstehen, sind das dann locker 60 qm und mehr. Deshalb muss ein großer Luftwäscher her. Das Philips-Gerät ist für ganze Wohnungen, die größer sind als 70 qm gedacht. Das passt schon einmal!

Mit einem Sensor wird das aktuelle Raumklima stetig auf dem digitalen Display angezeigt, damit man einen guten Überblick hat, wie sich die Werte verändern. Man kann einstellen, ob die Luftfeuchtigkeit bei 40%, 50% oder 60% gehalten werden soll. Eine Überbefeuchtung ist somit nicht möglich. Danach merkt man direkt, dass ein kalter Lufthauch aus dem Gerät kommt, der die gesunde Luftfeuchtigkeit abgibt. Die Intensität des Gebläses kann dabei auch eingestellt werden. Mit der Kindersicherungsfunktion kann man zudem das Bedienfeld sperren.

Display mit Bedienfeld

Display mit Bedienfeld

Ebenfalls einstellen kann man mithilfe eines Timers, wann sich das Gerät von selbst ausschaltet (zwischen 1 bis 8 Stunden). Bei leerem Wassertank aber stellt sich das Gerät sowieso selbst ab.

Mit dem HEPA-Filter wird eine deutlich höhere Reinigungsleistung als herkömmliche Luftwäscher versprochen. Ideal ist das Gerät auch für Allergiker, denn mit dem Filter können nachweislich alle Arten von Allergenen aus der Luft entfernt werden. Das ist gerade bei mir als Pollen-Allergiker für den Sommer super!

P1080375

Nachdem ich das Produkt eine Wochen benutzt habe, ging es an die Reinigung, die aber ebenfalls einfach war. Eine genaue Anleitung findet man in der Bedienungsanleitung! Der einzige negative Aspekt dabei ist, dass die Filter wöchentlich gereinigt werden sollten. Aber nur so ist auch eine gesunde und bakterienfreie Luft möglich. Wenn der Filter jedoch zu sehr verschmutzt ist, schaltet sich das Gerät sowieso von selbst ab. Einmal im Jahr sollte man die Filter wechseln, aber die Folgekosten sind überschaubar und ok. Auch die Stromkosten von 11 Watt sind in Ordnung.

Saubere-Luft-schaetzen

Fazit:
Ein toller Luftwäscher, der Allergiker und Personen, die im Winter Probleme mit ihren Schleimhäuten und trockenen Augen haben, glücklich machen wird. Eine gesunde Luft schon nach nur einem Tag. Ich kann das Gerät nur weiter empfehlen!

Bis zum nächsten Post – bleibt schön neugierig!

warten

Euer Keksi

 

Schlagwörter: , , , , , , ,